Aktuelles

Karnevalistische Singstunde

Frohsinn Nieder Weisel feiert Fasching

NIEDER-WEISEL/OSTHEIM (PA). Nach einem Jahr närrischer Pause feierte der Gesangverein Frohsinn-Nieder Weisel wieder seine beliebte Karnevalistische Singstunde. Für diesen Abend im "Gasthaus zur Haltestelle" in Ostheim hatten viele Sängerinnen und Sänger des Vereins ein buntes Programm an Reden, Tanz und Sketchen zusammengestellt auf das sich schon viele freuten.

Durch das Programm des närrischen Abends führte wie gewohnt die aktive Sängerin Susanne Jung. Gleich zu Beginn durfte sie eine der jüngsten Aktiven in die Bütt holen. Gekonnt brach Cecilia Jung mit Ihrer Rede "Kinder an die Macht" das Eis und erhielt dafür riesigen Applaus.

Die zwei Urgesteine des Frohsinn-Karnevals Bärbel Dein und Birgit Borrmann brachten die Narhalla dann im Anschluss zum Beben. Als zwei Kaffeetanten beim Kaffeeklatsch betitelten sich die beiden gegenseitig, die eine in Hochdeutsch, die andere in bestem Weiseler Platt. Nach diesem Zwiegespräch konnte Susanne Jung dann auch die erste Rakete starten.

Als die "Nachwuchs-Fire-Chicken" führten ein paar  Sängerinnen des Kinderchors einen sehr anspruchsvollen und mit cooler Musik unterlegten "Feuerwehrtanz" auf und zeigten damit eindrucksvoll, wie aktiv der Nachwuchs ist. Es tanzten: Hanna Amos, Vanessa Amos, Alina Hartmann, Rosalie Hartmann, Emily Jung und für die am Knie verletzte Cecilia Jung war kurzfristig Mareike Hartmann eingesprungen.

Ebenfalls ein alter Hase in der Bütt ist Susanne Jung. Mit ihrer -nicht immer ganz jugendfreien- Büttenrede "Frühlingsgefühle" trieb sie so manchem Zuschauer vor Lachen die Tränen in die Augen. Dass Matthias Dubowy ein Könner des geschriebenen und gesprochenen Wortes ist, hat er bereits bei der Verabschiedung von Jörg Welker mit seiner selbstgeschriebenen, gereimten und mit vielen Liedern des Chores geschmückten Laudatio gezeigt. Und auch in der Bütt ist er ein wahres Ass. Für die Rede, die sich auf den Vereinsausflug im vergangenen Jahr bezog und in die die Zuhörer aktiv mit einbezogen wurden, war die nächste Rakete fällig.

Ein fester Bestandteil der Frohsinn Fastnacht sind auch die "Wild Chicken", eine Gruppe der Singcredibles, die immer mit einfallsreichen Auftritten glänzen. Zu ihr gehören Corina Dern, Mareike Hartmann, Susanne Jung, Carolin Kessler, Susanne Maas-Amos, Bianca Marx, Jenny Morys und Diana Pawlowsky. In diesem Jahr wählten sie den Sketch mit Gesang und Bewegung: "Wenn ich nicht auf der Bühne wär...".  Die Zuschauer applaudierten begeistert, forderten mehrere Zugaben und hofften auf einen Fauxpas, der sich aber nicht einstellte. 

Last but not least trat das von den Zuschauern erwartete (Alp)traumduo Sannche und Sannche (Susanne Maas-Amos und Susanne Jung) auf. Die beiden berichteten sehr bildhaft von ihrem letzten Camping-Urlaub, der grundlegend in die Hose ging. Zwischendurch sangen sie zu bekannten Schlager-Melodien und rappten erstmals zur Begeisterung aller Zuschauer den Rührei-Rap. Selbstverständlich kamen die Beiden nicht ohne eine Rakete von der Bühne.

Nach jedem Programmpunkt folgte eine Schunkelrunde, so dass durchgängig eine tolle, närrische Stimmung herrschte. Ein rundum gelungener Abend, bei dem der Frohsinn seine Vielfältigkeit einmal wieder eindrucksvoll zeigte. 

(Alp)traum-Duo Sanche und Sanche
(Alp)traum-Duo Sanche und Sanche
Matthias' Märchenstunde ;-)
Matthias' Märchenstunde ;-)
Auftritt der "Wild Chicken"
Auftritt der "Wild Chicken"

Die Nachwuchs "Chicken" mit dem Fire-Dance
Die Nachwuchs "Chicken" mit dem Fire-Dance
Cecilia Jung mit "Kinder an die Macht"
Cecilia Jung mit "Kinder an die Macht"
Zwiegespräch Bärbel Dein und Birgit Borrmann
Zwiegespräch Bärbel Dein und Birgit Borrmann

Neuer Chorleiter F. Ilge
Neuer Chorleiter F. Ilge

„Frohsinn“ Nieder-Weisel startet mit einigen Neuerungen ins neue Jahr 

Kinderchor probt für Kinderchormusical „Zirkus Furioso“ am 10. Februar 

 

In der zweiten Woche des neuen Jahres beginnen alle Chorgruppen des „Frohsinn“ wieder mit ihren Singstunden.

Ungewohnt wird es für die Chormitglieder des Gemischten Chores und der Singcredibles sein, dass sie ab sofort mittwochs proben werden. Auf diesen neuen Probe-Termin hat man sich in den Vorgesprächen mit dem neuen jungen Dirigenten und Welker-Nachfolger Florian Ilge geeinigt. Nachdem Jörg Welker Mitte des vergangenen Jahres seinen Rücktritt vom aktiven Chorleiter-Amt angekündigt hatte ging man auf die schwierige Suche nach einem adäquaten Nachfolger. Relativ schnell wurde der Vorstand jedoch auf den aus Butzbach stammenden Dirigenten Florian Ilge aufmerksam und lud diesen zu überzeugenden Probe-Singstunden ein. Nun beginnt im „Frohsinn“ eine neue Ära und alle Mitglieder, speziell die des Gemischten Chores und der Singcredibles sind neugierig und gespannt auf die Neuerungen, die dieser Wandel mit sich bringen wird. Für Neueinsteiger und Chor-Interessierte könnte der Zeitpunkt, um zu einem der beiden Chöre zu stoßen nicht besser sein. Herr Ilge wird überwiegend mit neuer frischer Chorliteratur starten, so dass einem „Schnuppern im Chor“ nichts im Weg steht. Willkommen sind alle Damen und Herren ab 12 Jahren. Geprobt wird jetzt ab 16.1. wöchentlich mittwochs; um 19:15 Uhr die Singcredibles, um 20:15 Uhr der Gemischte Chor. 

Der Männerchor, der weiterhin unter der Leitung von Günther Werner probt und singt, musste ebenfalls seinen Probetag ändern und trifft sich ab dem 17.1. immer donnerstags um 20 Uhr. 

Bei den Kindern des Kinderchores „Voice Paradise“ bleibt alles wie bisher. Geprobt wird für alle Kinder ab 5 Jahre ab dem 17.1. wie gewohnt um 17:30 Uhr. 

Einen Neueinstieg im Kinderchor empfehlen Martin Bauersfeld (Chorleiter) und Ingrid Ortwein (Betreuerin) für eine Singstunde ab Mitte Februar. Aktuell befinden sich die Kinder nämlich in der heißen Probephase für die Aufführung des Kindermusicals „Zirkus Furioso“, welches am 10. Februar in der Manege der Mehrzweckhalle Nieder-Weisel aufgeführt wird und alle Familien, Freunde und Bekannte herzlich dazu eingeladen sind. Los geht es um 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen, im Anschluss daran dürfen dann die Kinder auf die Bühne.

Ein weiteres Highlight nach dem Kindermusical wird das 20-jährige Jubiläum der Singcredibles (früher Singkreis) sein, welches am 24. August gefeiert werden soll. Hier stecken die Verantwortlichen aktuell in den ersten Planungen, weitere Informationen folgen zeitnah. 

Außerdem wird es, wie bereits berichtet im September einen Mehrtages-Ausflug geben, der in die Lüneburger Heide führen wird. Details hierzu können bei Birgit Borrmann 06033/747570 erfragt werden. 

20 Jahre Singcredibles

Mehr dazu in Kürze

Singstunden/Termine März

6.3. 19:15 Uhr Singcredibles

6.3.  20:30 Uhr Gem. Chor

 

7.3. 17:30 Uhr Kinderchor 

 

8.3. Männerchor Wellfleischessen 

 

13.3. 19:15 Uhr Singcredibles

13.3. 20:30 Uhr Gem. Chor

 

14.3. 17:30 Uhr Kinderchor 

14.3. 20:00 Uhr Männerchor

 

16.3. Jahreshauptversammlung

ab 19 Uhr MZH Nieder-Weisel

 

20.3. 19:15 Uhr Singcredibles

20.3. 20:30 Uhr Gem. Chor

 

21.3. 17:30 Uhr Kinderchor 

 

27.3. 19:15 Uhr Singcredibles

27.3. 20:30 Uhr Gem. Chor

 

28.3. 17:30 Uhr Kinderchor 

28.3. 20:00 Uhr Männerchor

 

!!!! Proberaum bleibt aktuell weiterhin der Raum des Musikvereins Nieder-Weisel !!!!

Kontakt:

Gemischter Chor "Frohsinn"

Nieder-Weisel e.V.

 

vorm. Männerchor 1888

Nieder-Weisel

 

Zum Bahnhof 46

35510 Butzbach

Email: info@frohsinn-erleben.de

Tel.: 06033 / 7492380