"Sing mal Pop!" Workshop ein voller Erfolg

Alice Cooper als Chorversion begeisterte Jung und Alt

Die Workshop-Teilnehmer
Die Workshop-Teilnehmer

 

Unter dem Motto “Sing mal Pop” hatte der Gesangverein Frohsinn am vergangenen Wochenende nach Nieder-Weisel eingeladen. “Was ist eigentlich Pop?” und “Wie kann ein traditioneller Chor auch populäre Musik singen?”, das waren die wichtige Leitfragen, mit denen sich über 40 Sängerinnen und Sänger, nicht nur vom Frohsinn, aktiv auseinandersetzten. Mit Hygienekonzept und gemäß der 3G-Regelung fand der lang geplante und organisierte Gesangsworkshop am 02. und 03. Oktober in der Mehrzweckhalle statt. 

Nachdem der 2. Vorsitzende Matthias Dubowy den Workshop-Leiter Matthias Schmidt und die erwartungsvollen Teilnehmer:innen begrüßt hatte, starteten alle mit einem sehr intensiven und durchaus sportlichen “Warm-up”. Nun ging es direkt an die Vorstellung der mitgebrachten Noten fürs die nächsten eineinhalb Tage. Den Auftakt bildete mit Alice Cooper’s “School’s out” ein echter Rock-Klassiker, der die Halle schon in kürzester Zeit zum Beben brachte. Aber Matthias Schmidt hatte auch weihnachtliche Songs wie “Do you hear what I hear” oder einige deutsche Stücke im Gepäck. In der Mittagspause gab es dann zur Stärkung Pizza für alle, und viel Zeit zum persönlichen Austausch zwischen den Sängerinnen und Sängern. Für viele war es nach der Corona-Pause die erste Gelegenheit, endlich mal wieder im Chor gemeinsam zu singen, was für eine tolle Stimmung und Motivation in der Workshop-Gruppe sorgte.

Neben dem praktischen Einstudieren der Lieder gab es für die Teilnehmer:innen auch immer wieder spannende Einblicke in die Theorie. Matthias Schmidt erklärte anschaulich die Unterschiede beim Singen von Pop-Songs im Vergleich zu klassischen Stücken, und auch, welche verschiedenen Sing-Modi es beim Pop gibt. “Manchmal muss man ganz offen singen, eher wie im Fußballstadion, und manchmal eher ein bisschen wie Britney Spears”, so Schmidt. Im Rahmen des Workshops konnten die Sänger:innen genau diese Erfahrung machen: ganz bewusst den echten Pop-Tonfall klingen lassen, und mit ihren Stimmen experimentieren. Matthias Schmidt unterstützte und half dabei, die eigene Stimme besser kennen zu lernen und ganz neue Klänge zu erleben.

So waren die Teilnehmer:innen am Samstag Abend zwar ein wenig erschöpft, aber sehr zufrieden und voller Vorfreude auf den 2. Workshop-Tag. Mit viel Schwung startete dieser dann am Sonntagmorgen, wieder mit einigen Übungen zum Wach- und Warmwerden, es wurde an den Stücken vom Samstag weiter gefeilt, und Matthias Schmidt stellte mit “Feuerzeug” der Gruppe BASTA auch noch ein weiteres Stück zum Kennenlernen und Ausprobieren vor. Außerdem wurden die Stücke des Vortages noch einmal vervollständigt und ausgefeilt. Ein Kommentar fasst das Wochenende zusammen: “Stimmlich habe ich extrem viel mitgenommen - und dass darüber hinaus noch viel gelacht wurde, spricht für die gute Stimmung und die super Gruppe. Ich bin beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder dabei!” Ganz sicher nahm jeder für sich ein wenig “Pop im Ohr” mit in das restliche Wochenende. 

Vom 12.-14.12. veranstaltet der “Frohsinn” Nieder-Weisel einen Gospel-Workshop unter der Leitung von Jörg Welker. 

Jetzt schon vormerken:

Singstunden*:

Neu ab 22.09. (3G)

Großer Chor (alle Aktiven der erwachsenen Chorgruppen)

- Mittwochs, 19.30 -21.30 Uhr im Rathaussaal

 

Kinderchor:

- Donnerstags, 17.30-18.30 Uhr im Rathaussaal

*Bitte Noten sowie Mundschutz/Maske mitbringen! Ungeimpfte bitte an einen Testnachweis denken!

Bitte beachtet auch den neuen Hygieneplan ab September, der HIER einsehbar ist und im Proberaum aushängt! 

Kontakt:

Gemischter Chor "Frohsinn"

Nieder-Weisel e.V.

 

vorm. Männerchor 1888

Nieder-Weisel

 

Zum Bahnhof 46

35510 Butzbach

Email: info@frohsinn-erleben.de