Fröhliche Unterhaltung mit dem "Frohsinn" Nieder-Weisel e.V.

Wir gratulieren:

Fasching des Kinderchores - 2021 ein bisschen anders als gewohnt

Am Donnerstag, dem 11. Februar trafen wir uns mit unserem Kinderchor „Voice Paradise“ zu einer außergewöhnlichen Faschingsstunde.

 

Online spielten wir Spiele, erzählten Witze und lösten knifflige Rätsel. Auch unser Chorleiter Martin Bauersfeld ließ es sich nicht nehmen mitzumachen und einige Lieder auf dem Klavier zu spielen.  Die Teilnehmer unserer bunten Faschingsrunde waren alle in Kostümen, und obwohl wir uns dieses Jahr nur virtuell treffen konnten, hatten alle Spaß und eine tolle, gemeinsame Zeit. 

 

Danke an Mia und Vanessa für die Organisation und Umsetzung dieser „Singstunde mal anders“. 

Vorstandssitzung - auch bei uns virtuell

Kürzlich traf sich der Vorstand zu seiner Sitzung, leider nur virtuell, aber dafür wie man sehen kann, mit guter Laune und das ist die Hauptsache! 

 

Wir freuen uns aber auch sehr auf die Zeit, in der wir uns wieder "in echt" treffen können. 

 

Liebe Grüße sendet der Vorstand an alle Mitglieder und Freunde des Vereins

 

BLEIBT GESUND!! 

„Frohsinn“ Nieder-Weisel blickt nach einem verrückten Jahr vorsichtig ins neue Jahr

 

„Mal sehen, was und wer da jetzt kommt“ - so oder so ähnlich könnte die Überschrift für das neue Jahr beim Frohsinn lauten. 

 

Normalerweise werden um die Jahreswende herum die Terminkalender für das anstehende Jahr verteilt und es wird der ersten Singstunde entgegen gefiebert. Aktuell bleibt allen Sängerinnen und Sängern nur der Rückblick auf 2020 und auf das, was alle trotz Corona haben konnten, und ein kleiner vager Ausblick auf das, was eventuell zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt (wieder) sein kann und darf. 

Rückblickend sind alle Mitglieder des „Frohsinn“ über die nicht immer kleinen aber immer sehr feinen corona-konformen Aktionen glücklich. Es konnte über den Sommer dank der Familie Häuser in der Halle Dein open-air geprobt werden und somit der Singstundenbetrieb auch ohne Auftritte aufrecht erhalten werden. Es gab im Sommer mit großem organisatorischen Aufwand und unter Einhaltung aller Hygieneregelungen eine „Singstunde - mal anders“, bei der (mit Mindestabstand und Mundschutz) auch ein klein bisschen die alt bekannte „Frohsinn“-Geselligkeit gepflegt werden konnte. Für die Kinder des Kinderchores wurde ebenfalls eine Sommerferien-Feier organisiert, bei der alle Beteiligte sehr viel Spaß hatten. 

Die Herbstsingstunden starteten mit Genehmigung des Hygienekonzeptes leider erst Mitte Oktober in der Mehrzweckhalle, bevor dann der zweite Lockdown wieder alles stoppte. Somit konzentrierte sich ein fünf-köpfiges Team aus dem Vorstand auf einen virtuellen Adventskalender, der im Dezember viele Zuschauer über die Plattform YouTube unterhielt und begeisterte. 

Es gibt beim Blick zurück also doch einige tolle Erinnerungen an 2020. Mit der Akzeptanz, dass es eben auch nicht anders ging, können sich alle für das Geleistete im vergangene Jahr doch auf die Schulter klopfen.

Schauen alle jetzt nach vorne, ist da erstmal große Unsicherheit. Keine Singstunden oder Termine wie karnevalistische Singstunde stehen in Aussicht. Schaut man genauer, erkennt man viel Organisatorisches, was im Hintergrund trotzdem schon läuft. Der Verein sucht für den Gemischten Chor, die Singcredibles und Männerchor nach neuem/n Chorleiter/n. Hier ist man zuversichtlich, im ersten Quartal fündig zu werden und bei der Wiederaufnahme des Singstundenbetriebs mit neuem/n Dirigenten starten zu können. Sollte man im Dezember 2021 ein Weihnachtskonzert abhalten dürfen, hoffen alle auf ein tolles Programm unter neuer musikalischer Leitung. 

Außerdem stehen alle in den Startlöchern für ein mögliches Sommerfest an Fronleichnam, einen Tagesausflug im Sommer an die Lahn und vielleicht auch ein Theater-Wochenende im Herbst. Und auch für den Kinderchor gibt es Planungen für unterschiedliche Events parallel zu den wöchentlichen Singstunden.

Keiner weiß was kommt und was möglich sein wird, aber alle bleiben optimistisch, dass die starke Gemeinschaft untereinander auch die anstehende unbestimmte Situation überstehen wird. Immer mit dem Ziel vor Augen, irgendwann wieder zur „alten Normalität“ zurück kehren zu können.

Adventskalender 2020

Alle Türchen könnt Ihr natürlich auch weiterhin noch anschauen. Schaut dazu einfach auf unsere Adventskalender-Seite 

Per Klick gibt es eine kleine weihnachtliche Zugabe
Per Klick gibt es eine kleine weihnachtliche Zugabe

 

 

Wir danken allen Besucher für das Interesse und wir hoffen, dass wir euch ein wenig "Frohsinn" nach Hause oder wohin auch immer bringen konnten. Es war uns eine Freude, euch damit zu unterhalten. Alle Türchen bleiben noch eine Zeit lang für euch geöffnet. ;-) 

 

 

Bis dahin halten wir euch hier jederzeit über alles auf dem Laufenden!

 

 

Frohsinn - "Gemeinschaft trotz Distanz"

Auch in Zeiten von "sozialer Distanz" halten die aktiven Frohsinn-Mitglieder zusammen und bleiben dank der sozialen Medien in Kontakt und sind bestens vernetzt. 

 

Bleibt gesund! Bis bald!


- Gemeinschaft trotz Distanz - 



"Frohsinn" - das sind wir!

Jahreshauptversammlung am 7. März 2020

Auftritt Kinderchor
Auftritt Kinderchor
Fleißige Sängerinnen und Sänger
Fleißige Sängerinnen und Sänger
Auftritt Singcredibles
Auftritt Singcredibles

Am 7. März fand im Clubraum der MZH in Nieder-Weisel die Jahreshauptversammlung des "Frohsinn" statt. Den inoffiziellen Beginn übernahm der Kinderchor "Voice Paradise" unter der Leitung von Martin Bauersfeld mit 3 Liedern. Danach konnten sich die Kinder an einem kleinen Jahresrückblick in Form eines Films erfreuen. Es folgten die offiziellen Ehrungen für die Kinder mit 3 bzw. 5-jähriger Chormitgliedschaft, und es gab kleine Überraschungen für die fleißigsten Singstundenbesucher. Nach einem kurzen Snack eröffnete dann die 1. Vorsitzende Susanne Maas-Amos die offizielle Versammlung. Nach Verlesung der Tagesordnung und der Ehrung der verstorbenen Mitglieder sang der Gemischte Chor 2 Lieder. Im Bericht des Vorstands gab die 1. Vorsitzende einen Rückblick über das abgelaufene Geschäftsjahr. Der Bericht der Schriftführerin Corina Dern wurde wieder als Film präsentiert, und zeigte eine abwechslungsreiche Zusammenstellung aus gesammelten Bild-, Ton- und Videoaufnahmen aus dem Jahr 2019. Bianca Marx legte im Kassenbericht die Zahlen aus 2019 vor, die Kassenführung wurde von der Kassenprüferin Birgit Görlach bestätigt, und der Vorstand entlastet. Es folgten die Berichte der Dirigenten Günter Werner und Florian Ilge, in dessen Abwesenheit vom 2. Vorsitzenden Matthias Dubowy vorgetragen.  Es folgten die Ehrungen einiger Sängerinnen und Sänger für 10, 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Hans-Peter Schneider wurde gar für 50 Jahre aktives Singen geehrt, und erhielt die goldene Ehrennadel des Hessischen Sängerbundes. Norbert Kartmann und Gerd Dommes wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Es gab auch hier Präsente für die fleißigsten Singstundenbesucher, außerdem ein Dankeschön an Günter Werner für 10 Jahre Leitung des Männerchors. Bei den anschließenden Wahlen wurden Matthias Dubowy als 2. Vorsitzender und  Corina Dern als 1. Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Neu besetzt wurde der Posten der 1. und 2. Rechnerin (Sandra Heddrich und Gianna Gros), sowie die neuen Beisitzerin Wirtschaft, Bianca Marx. Zum Kassenprüfer für 2 Jahre wurde Jörg Hofmann gewählt. Auch die Singcredibles präsentierten noch 2 Lieder, unser "Dirigent a.D." Jörg Welker sprang auch hier für den verhinderten Florian Ilge ein. Zum Abschluss gab Susanne Maas-Amos noch einen kleinen Ausblick auf 2020, und erwähnte im besonderen das geplante Chor-Wochenende im August. Im Anschluss an den offiziellen Teil saßen die Mitglieder noch einige Stunden in geselliger Runde beisammen. 


Den vollständigen Bericht mit Details zur diesjährigen JHV und allen Ehrungen gibt es hier. 

 

Ehrungen  10  und 25 Jahre
Ehrungen 10 und 25 Jahre
Ehrungen 50 und 40 Jahre
Ehrungen 50 und 40 Jahre

„Frohsinn“ Nieder-Weisel probte mit vier Generationen

Neuerung im monatlichen Probenablauf

Seit Ende Februar hat der Vorstand in Absprache mit dem Dirigenten Florian Ilge eine Neuerung eingeführt. Dieses betrifft ab sofort den Gemischten Chor und die Singcredibles. So ist nun geplant, dass man jeden 4. Mittwoch im Monat eine gemeinsame Singstunde abhalten wird. Dies hat eine Vielzahl an Vorteilen für die Sängerinnen und Sänger. So können beide Chorgruppen auch Liedstücke der jeweils anderen Chorgruppe kennenlernen und üben, man kann gemeinsam an neuen Stücken arbeiten und alle kommen in den Genuss, einfach einmal in einer großen Gruppe gemeinsam zu singen. Außerdem wird so das im „Frohsinn“ groß geschriebene „Gruppen- und Gemeinschaftsgefühl“ gestärkt und das gesellige Miteinander zwischen Jung und Alt bestens gepflegt. 

So war es auch am 26.2. um 19:30 Uhr, als fast 50 aktive Sängerinnen und Sänger in den Rathaussaal einkehrten, um gemeinsam zu singen. Bemerkenswert war auch, dass sich das Alter der Anwesenden von 13 bis 85 Jahren erstreckte und man tatsächlich mit vier Generationen probte. Bis 21 Uhr wurde fleißig gesungen, aber auch sehr viel gelacht, und im Anschluss daran wurde in gewohnter „Frohsinn-Manier“ noch ein zwei Stunden im Proberaum zusammengesessen. Die Singstunde hat allen großen Spaß gemacht und man freut sich, das dies nun einmal im Monat so stattfinden wird. 

Karnevalistische Singstunde im Clubraum der MZH

In diesem Jahr fand die Karnevalistische Singstunde des Frohsinn am 14. Februar im Clubraum der Mehrzweckhalle statt. Wie jedes Jahr hatten sich die Sängerinnen und Sänger im Vorfeld viele Gedanken gemacht und geprobt, so dass den Zuschauern wieder ein buntes und fröhliches Programm präsentiert werden konnte.

 

Zur Eröffnung gab es einen "stummen Begrüßungssketch" von Vanessa Amos und Celina Hödl, der schon gleich für die richtige Stimmung sorgte. Die Singcredibles-Nachwuchssänger brachten die Gäste mit einem lustigen Schul-Sketch zum Lachen.

Der "geschrumpfte Chor" der Singcredibles präsentierte einen aktionsreichen Knie-Tanz, und einige Herren des Männerchors zeigten erstaunliche Gelenkigkeit und Koordinationsvermögen bei ihrem Bierkisten-Tanz. Zur Überraschung aller standen bei der Hitparade mit "Ilja Richter" dann auch noch Stars wie Drafi Deutscher, Marianne Rosenberg und Toni Marshall auf der Bühne - es wurde jedoch gemunkelt, dass es sich um Doppelgänger gehandelt haben könnte. Cecilia Jung und Hanna Amos begeisterten als Funkenmariechen, und Cecilia Jung erzählte danach noch als jüngste Büttenrednerin des Abends von ihrem Stress als Tanztalent.

Claudia Krausgrill gab in ihrem Sketch hilfreiche Ernährungstipps, und die Männer der Singcredibles zeigten eine tolle Boomwhackers-Darbietung. Den krönenden Abschluss bildeten dann Susanne Jung und Susanne Maas-Amos alias "Sannche und Sannche" mit ihren lebensnahen Tipps zur Partnersuche.

Susanne Jung führte gekonnt durch das Programm, und der Wirtschaftsausschuss hatte für das leibliche Wohl der Närrinnen und Narren gesorgt, so dass auch hier keine Wünsche offen blieben. Mit der ein oder anderen Schunkelrunde feierten die Besucher einen langen, lustigen Abend!


 

THEKENDIENST bei der KG Narrenzunft Nieder-Weisel 

 

Am letzten Wochenende unterstützte eine große Gruppe mit ca. 20 Personen die KG Narrenzunft bei ihrer 1. Faschingssitzung. 

 

 

In der Küche, hinter der Theke und bei der Essensausgabe arbeiteten die aktiven Sängerinnen und Sänger in 2 Schichten. 

 

 

 

Unsere Chorgruppen:

Gemischter Chor        


TEst

Unser Motto lautet: 

 

 "Gemeinschaft (er)leben" !!

 

Sie möchten auch gerne in Gemeinschaft Musik machen? Dann schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Wir heißen jeden Interessierten immer herzlich willkommen.

Erfahren Sie hier mehr über die einzelnen Chorgruppen und ihre Proben-Termine.

 

Singstunden:

Sobald Singstunden wieder

möglich sind, werden auch

wir wieder starten.

 

Wie, wo und mit wem wird dann zum entsprechenden Zeitpunkt hier bekannt gegeben

 

;-) 

 

Kontakt:

Gemischter Chor "Frohsinn"

Nieder-Weisel e.V.

 

vorm. Männerchor 1888

Nieder-Weisel

 

Zum Bahnhof 46

35510 Butzbach

Email: info@frohsinn-erleben.de