Die Theatergruppe

Theatergruppe 2017 - Was gibts mit Omma und Obba?

Bei Frohsinn wird 2017 wieder Theater gespielt. 

 

Am 27. und 28. Oktober 2017 finden die diesjährigen Theateraufführungen  in der Mehrzweckhalle Nieder-Weisel statt. Die Theatergruppe ist fleißig am Proben und in der Sommerpause wird auch wieder ein neues Bühnenbild gebaut. 

 

Auch zum Stück kann schon soviel verraten werden: 

"Was gibt's mit Oma und Obba?

Das Reisebüro Taunusblick ist sehr heruntergekommen und steht vor dem Ruin. Wenn sich nicht bald etwas ändert, muss die Reisebürokauffrau E. Straußenfeder Insolvenz anmelden.

Wie durch ein Wunder kommen plötzlich Reiselustige und buchen ihren Urlaub! So bucht auch Familie Kriebelmücke eine Kreuzfahrt. Aber da gibt es ein Riesenproblem: Wohin mit Oma und Opa, man kann die Großeltern ja nicht allein zu Hause lassen, es könnte ja etwas passieren, also was tun?"

 

Mehr dazu nach der Sommerpause...

Theater 2015 - "E` feu Stöffsche"

Am 09. und 10. Oktober war es wieder soweit, der Gemischte Chor „Frohsinn“ spielte in der Mehrzweckhalle in Nieder-Weisel sein diesjähriges Theaterstück. Nachdem im vergangenen Jahr eine Kriminalkomödie aufgeführt wurde, hat die Autorin Roswitha Häuser in diesem Jahr den Nachbarschaftsschwank "E´ feu Stöffsche" geschrieben. Viel Spaß und eine gute Unterhaltung mit einer gekonnten schauspielerischen Leistung der Laiendarsteller bekamen die zahlreichen Besucher geboten.

Bilder: Wolfgang Pachner

Die Schauspieler in diesem Jahr:

 Das diesjährige Ensemble der Theatergruppe des Gemischten Chors "Frohsinn" Nieder-Weisel (stehend v.l.n.r.): Tom Richter, Susanne Amos, Bernd Karmann (Bühnentechnik), Bianca Marx, Ulrike Kerber (Souffleuse), Susanne Jung, Karen Maas, Roswitha Häuser (Buch und Regie), Sebastian Maas, (sitzend v.l.n.r.): Beate Mädel, Dirk Brunning, Gerhard Häuser und Claudia Krausgrill.

 

 

Zum Inhalt des Stückes: 

 

„Die Familien Norke (Gunther, Isolde und Tochter Annegret) und Südel (Ludwig, Edith und Sohn Uwe) sind Nachbarn und gute Freunde. Die beiden Familienoberhäupter sind gemütliche Rentner, Besserwisser und können auch alles immer besser als der andere. Ihr ganzer Stolz ist ein gemeinsamer Apfelbaum, den sie auf die Grenze ihrer Grundstücke gepflanzt haben. Nach einer guten Ernte im letzten Jahr haben sie unbemerkt von ihren Frauen leckeren Apfelwein hergestellt, und heimlich im Garten versteckt. Heimlich genehmigen sie sich hin und wieder ein Schöppchen des guten Stöffschens. Doch was passiert, wenn plötzlich die Freundschaft zu zerbrechen droht?“


Rückblick 2014 

Die Theatergruppe 2014
Die Theatergruppe 2014

 

 

 

Die Theatergruppe des "Frohsinn" präsentierte am 7. und 8. November 2014:

 

"Mord am Lindenhäuschen!?" 

(ein Schwank in drei Akten von Roswitha Häuser

nach einer Idee von Corina Dern)

..weitere Bilder in der Galerie
..weitere Bilder in der Galerie

Roswitha Häuser mit der Urkunde
Roswitha Häuser mit der Urkunde

Heimliche Helden - Theaterstück-Autorin für Engagement ausgezeichnet.

 

Die Volksbank Mittelhessen ehrt einmal im Jahr Personen, die sich in besonderen Maße ehrenamtlich  in Vereinen oder in sozialen Bereichen engagieren.

An der Ausschreibung dazu nahm 2012 auch der Gemischte Chor "Frohsinn" Nieder-Weisel e.V. mit der "heimlichen Heldin" Roswitha Häuser teil. Von Beginn an (seit 1999) schreibt sie alle Theaterstücke in eigener Regie, entwickelt Ideen zu Handlungen und schafft es damit immer wieder, mit den Stücken lustige Geschichten mit interessanten Rollen auf die Bühne zu bringen. Das Schreiben der Drehbücher erledigt sie neben den anfallenden Arbeiten im Vorstand in ihrer Freizeit, sogar in den Urlaub wurden schon Scripte mitgenommen und fertig gestellt. Und auch die Regie beim Einstudieren der Stücke übernimmt sie im "privaten Proberaum". 

 

Mit großer Freude erhielten wir die Nachricht, dass wir zur Ehrung der "Gewinner" eingeladen wurden und am 3. Juli nahmen wir dann im Rahmen einer Feierstunde bei der Volksbank Mittelhessen die Ehrenurkunde entgegen.

 

Herzlichen Glückwunsch an Roswitha Häuser und die gesamte Theatercrew. Es ist einmalig, was die Mitglieder der Theatergruppe  zusätzlich zum normalen Chorbetrieb an Zeit für die Proben investieren. Danke für euer Engagement.

 

Informationen zur Theatergruppe:

Wir, die Theatergruppe, sind die kleinste aktive Gruppe im Verein. Vor dem 2. Weltkrieg wurden bereits bei Vereinsvergnügen kleine Stücke einstudiert, woran sich ältere Mitglieder immer wieder gern erinnern. Da 1991 wegen des Golfkrieges alle Faschingsveranstaltungen abgesagt wurden, überlegte man sich kurzfristig ein kleines Theaterstück („Beim Doktor“) vorzuführen. Dieses wurde dann auch noch bei der Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses einem großen Publikum vorgeführt.

1999 hatte dann der damalige erste Vorsitzende Reinhard Bill die Idee, man sollte die alte Tradition des Theaterspielens wieder aufgreifen. R. Bill war der Meinung, man solle so ein Stück am Besten selbst schreiben, dann hätte man die Möglichkeit viele eigene Ideen zu verwirklichen. Er schlug vor, einmal ein Schlachtfest, wie es früher einmal war, zu spielen. Also setzten sich Roswitha Häuser und Birgit Borrmann zusammen und schrieben gemeinsam das erste Theaterstück –"Des Quellflaaschesse" oder "en’ Schloachtdoag in Oberhessen" - Schnell fand man begeisterte aktive Vereinsmitglieder, die die einzelnen Rollen lernten, sich um Kulissen und Requisiten kümmerten und was noch alles so dazu gehört. Wir machten uns viel Arbeit, z. B. wurden Wände gebaut mit Türen und Fenstern, ein Bühnenvorhang wurde genäht, imprägniert und immer wieder gebügelt, Strahler und Beleuchtung wurden angeschafft und montiert, Möbel und Kleidung aus Altbeständen zusammen getragen, so dass die Ausgaben so gering wie möglich blieben.



Der Inhalt der Stücke bezog sich auf Dorfbegebenheiten, alte Berufe, das Leben auf dem Land wie man es heute eigentlich nicht mehr kennt. Die meisten Stücke wurden in unserem Nieder-Weisler-Dialekt gesprochen und teilweise mit Hochdeutsch gekoppelt, dass auch Fremde den Sinn verstehen konnten.

Bisher machte das den Akteuren, die sich regelmäßig sonntags abends zu den Proben treffen, immer viel Spaß. Da man nicht an feste Vorgaben gebunden ist, konnte auch jeder Spieler immer noch etwas Neues mit einbinden, so dass manche Theaterstücke bis zu ihrer Aufführung in bestimmt 25 verschiedenen Versionen gespielt wurden, was auch sehr lustig ist.



Solange der aktiven Sängerin Roswitha Häuser, die alle Theaterstücke selbst verfasst hat, immer wieder eine neue Geschichte einfällt, es noch genügend Mitspieler gibt und wir ein dankbares Publikum haben, werden wir diese Tradition weiterführen.

Dieses Jahr findet wieder eine Vorführung statt. Auch in diesem Jahr besteht für alle Mitspieler, bis die Werbung gestartet wird, über den Titel und Inhalt des Stückes Schweigepflicht– denn es wird für denjenigen sehr teuer, der sich verplappert.

Impressionen aus den Jahren 1999-2005

Die Theaterstücke seit 1999

1999 En Schloachtdoag in Oberhessen
2000 Oma Annas 90. Geburtstag
2001 Bei uus im Aldersheim
2002 Die drei Scheinheiligen
2003 Des Schinnurs
2004 Stich für Stich
2005 Wanda, die Kräuterhex'
2006 Geheim is Geheim
2007 Ball der Einsamen
2008 Urlaubsfreuden in Oberhessen
2009 Gesucht wird...?
2010 Theaterpause
2011 Nur aus Liebe
2012 Brotteig oder Gips
2013

Theaterpause im Festjahr

2014

Mord am Lindenhäuschen?!

2015

E' feu Stöffsche


Bilder zu weiteren Theateraufführungen finden Sie in unserer Galerie

Konzertankündigung:

Singstunden/Termine im November:

 1. November

17:30 Uhr Kinderchor 

20:00 Uhr Gemischter Chor 

 

4. November 

PROBETAG Männerchor 

ab 9:15 Uhr 

  

7. November

20:00 Uhr Männerchor

8. November

17:30 Uhr Kinderchor 

 20:00 Uhr Gemischter Chor

 

10./11. November 

PROBE-WE Singcredibles 

 

14. November 

20:00 Uhr Singcredibles

15. November 

17:30 Uhr Kinderchor 

20:00 Uhr Gemischter Chor 

 

18. November 

PROBETAG Gemischter Chor 

ab 9 Uhr 

  

21. November

20:00 Uhr Männerchor

22. November

17:30 Uhr Kinderchor 

20:00 Uhr Gemischter Chor 

 

28. November

20:00 Uhr Singcredibles

29. November

17:30 Uhr Kinderchor 

 

Kontakt:

Gemischter Chor "Frohsinn"

Nieder-Weisel e.V.

 

vorm. Männerchor 1888

Nieder-Weisel

 

Zum Bahnhof 46

35510 Butzbach

Email: info@frohsinn-erleben.de

Tel.: 06033 / 7492380