Pressetexte zum Nachlesen/Downloaden

„Var glad – Frohsinn erleben … auf schwedisch“

Moderner Chorgesang mit Gastchören beim Gemischten Chor „Frohsinn“ Nieder-Weisel


NIEDER-WEISEL (PA). „Var glad – Frohsinn erleben … auf schwedisch“ war das Motto des Gemischten Chores „Frohsinn" Nieder-Weisel bei seinem Konzert am Samstag in der Nieder-Weiseler Mehrzweckhalle, die blau-gelb, also in den Farben der schwedischen Flagge, geschmückt war. Moderner Chorgesang mit Gastchören, abwechslungsreichen Spielrunden, leckeren schwedischen Speisen sowie schwedischen Bier- und Schnapsspezialitäten standen auf dem umfangreichen musikalischen Programm des Abends.

Das schwedische Motto hatte selbstverständlich auch seinen Grund: der Chor plant für 2016 eine Mehrtagesfahrt nach Schweden. Um sich langsam auf das Ereignis einzustimmen, haben die Sänger bereits jetzt schon begonnen, sich mit der schwedischen Sprache, den schwedischen Liedern und allem drumherum zu beschäftigen. Selbst das Repertoire des Gemischten Chores wurde bereits mit schwedischen Liedstücken erweitert,

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Susanne Amos übernahm der Chorleiter Jörg

Welker die Moderation des Abends. Als Special Guest Chor konnte er „Swensk Ton“ mit seinem 1. Vorsitzenden Thor Fällgren und dem Chorleiter Nils Kjellström begrüßen. Der Chor kommt aus Frankfurt und hat schwedische Wurzeln. Nicht nur die bereits auf Schweden eingestellten Mitglieder des „Frohsinn“ waren vom angenehm und eindeutig nordisch klingenden Gesang der singenden Gäste begeistert. Auch die einheimischen Zuhörer des Weiseler Chores waren von den traditionellen und internationalen Liedern beeindruckt.

Neben dem Gemischten Chor gaben auch die „Singcredibles“ vom gastgebenden „Frohsinn“ einige Kostproben ihres Repertoires zum Besten. Hierzu gehörten unter anderem das bekannte Stück aus dem schwedischen Film 'Wie im Himmel' „Gabriellas Song“ (Solistin Corina Dern) und auch „I have a dream“ von der schwedischen Gruppe Abba – zwar in englisch aber doch auch ein wenig schwedisch.

Als weitere Gastchöre konnte Jörg Welker die „Klangfarben“ Butzbach mit der 1. Vorsitzenden Karin Müller sowie Chorleiter Klaus Weiss und den Gesangverein „Liederkranz“ aus Nieder-Weisel mit seinem Chorleiter Kristian Frank ankündigen. Schöne Melodien trugen zur Unterhaltung an diesem gelungenen Abend bei.

Zu dem bunten Rahmenprogramm gehörten aber auch noch die Spielrunden mit den Chören. Mit einem Quiz rund um den Nobelpreis, einem Elchtest sowie dem Ikea-Spiel und einem Musikstückeraten mit Abba-Titeln ließen sich die Organisatoren einiges einfallen. Die lustigen und interessanten Wettkämpfe trugen nicht nur zur Unterhaltung der Teilnehmer bei. Die Jurymitglieder Jenny Morys, Susanne Amos und Corina Dern notierten die erreichten Punkte und so konnte Jörg Welker bei der Siegerehrung den Klangfarben Butzbach zum 1. Platz gratulieren. Der Siegerchor  erhielt eine Urkunde und eine „Wicki-Plüschfigur“ als Pokal. Die weiteren Plätze wurden in folgender Reihenfolge belegt: 2. Platz Liederkranz Nieder-Weisel, 3. Platz Gastgeber Frohsinn, 4. Platz Swensk Ton. 

Zu guter Letzt folgte noch eine Abba-Showeinlage mit einem Medley der allseits bekannten und beliebten Songs der schwedischer Popgruppe. Sie wurde von aktiven Sängerinnen der "Singcredibles" gekonnt vorgetragen. Als sich der Vorhang öffnete, sah man vier Mini-Menschen mit Gitarre, Keyboard und Mikrofonen ausgestattet. Die Köpfe und Beine wurden von den Sängerinnen Susanne Amos, Susanne Jung, Bianca Marx und Jenny Morys, die dazugehörigen Hände im Hintergrund von Diana Pawlowsky, Katharina Reich, Mareike Hartmann und Simone Wagner übernommen Sie führten eine einmalig sensationelle Performance vor. Die Zuschauer waren begeistert, klatschten und lachten.

Zum Abschluss des Konzertes begleiteten Videos und schwedische Popmusik den Übergang zum gemütlichen, geselligen Teil. Hiermit und auch von den Chören war das Publikum an diesem Abend bestens unterhalten und auch schon ein wenig auf Schweden eingestimmt. Kulinarisch wurde der Abend mit leckeren typisch schwedisch belegten Broten "Smörrebröd" und obligatorischen IKEA Hotdogs sowie schwedischen Bier- und Schnapsspezialitäten abgerundet. Unter dem Motto „Var glad - Frohsinn erleben auf schwedisch“ feierten die Sänger dann noch einige Zeit weiter.

"FROHSINN ERLEBEN....beim Kinderchormusical"

Kinderchor „Voice Paradise“ führt Kindermusical „Der kleine Tag“ auf


Die Kleinen hatten ihren großen Tag


Anlässlich seines "kleinen Jubiläums" führte der Kinderchor „Voice Paradise“ des Gesangvereins „Frohsinn“ Nieder-Weisel am Jubiläums-Sonntag das Kindermusical „Der kleine Tag“ auf.  Hierzu waren alle Verwandten, Freunde, Schulen und Kindergärten bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.  Mit Kaffee und Kuchen wurden die Gäste in der Mehrzweckhalle begrüßt, bevor die Aufführung begann.

Auf die Kinder des Chores „Voice Paradise“ sind nicht nur deren Eltern sondern auch die Vereinsmitglieder des Nieder-Weiseler Chores stolz. Zeigen sie doch, dass es aktuell kein Nachwuchsproblem bei den Sängern gibt. Bereits seit einigen Monaten bereitet sich der Nachwuchs in den Chorproben mit Chorleiter Martin Bauersfeld auf die Aufführung des Musicals vor. Es wurden Lieder und Textpassagen einstudiert, aber auch Kostüme und Bühnenbilder organisiert. Und nun war es endlich soweit mit dem großen Auftritt. Am Sonntag durften dann endlich die jüngsten Aktiven auf die Bühne. Das Kindermusical „Der kleine Tag“ ist ursprünglich eine Geschichte von Wolfram Eicke. Zusammen mit Rolf Zuckowski und Hans Niehaus entstand daraus ein Kindermusical und das nicht nur für Kinder.

Zur Geschichte: Hinter den Sternen, die Löcher im Himmelszelt sind, leben die 'Tage'. Sie sind helle Lichtwesen. Jeden Tag kommt einer von ihnen runter auf die Erde. Jeder 'Tag' darf dies nur einmal.  Der „kleine Tag“ möchte auch endlich hinunter und ein ganz besonderer 'Tag' werden, denn nur die ganz besonderen 'Tage' dürfen bei der allabendlichen Versammlung der 'Tage' in der ersten Reihe sitzen. Endlich, nach langem Warten, darf der „kleine Tag“ am 23. April durch ein Sternenloch auf die Welt der Menschen reisen.

Auf der Erde erlebt er viele schöne Ereignisse und sieht viele Menschen und immer wieder freut er sich, wenn er sieht, dass die Menschen an seinem Tag glücklich sind. Am Abend muss der „kleine Tag“ schon wieder zurück in das Lichtreich. Er ist total begeistert und erzählt seine Erlebnisse in der großen Festrunde. Leider aber finden die anderen 'Tage' nicht, dass er ein toller 'Tag' war, weil ja nichts Besonderes passiert ist. Er muss ab sofort beim Festmahl in der letzten Reihe sitzen. Der „kleine Tag“ ist sehr traurig und verständnislos, selbst die Versuche der anderen 'Tage' ihn aufzumuntern, helfen nicht.

Ein Jahr vergeht bis der für diesen Tag zuständige 'Tag' von seiner Reise zurückkommt und von großen Festen überall auf der Erde erzählt und dass die Menschen den 23. April mit Tänzen und Gesängen feiern würden. Die anderen 'Tage' sind voller Bewunderung für den Erzähler, bis dieser erklärt, dass nicht er der Auslöser für die Feste sei, sondern dass die Menschen feiern würden, weil im vergangenen Jahr am 23. April auf der Erde überhaupt nichts Schlimmes geschehen ist, keine Kriege, keine Katastrophen, keine Hungersnöte. Es war der Tag des Friedens und der Versöhnung.

So hat sich der „kleine Tag“ im Nachhinein als etwas ganz Besonderes herausgestellt. Er wird fortan von den anderen 'Tagen' mit großem Respekt bedacht und darf nun selbstverständlich bei den abendlichen Zusammenkünften in der ersten Reihe sitzen.

Im Lichtreich hinter den Sternen und auf der Erde zeigt uns das Kindermusical „Der kleine Tag“, dass die Kleinen oft größer sind, als die Großen es denken. So wie es jeden Tag nur einmal geben kann, ist auch der „kleine Tag“ einmalig, und das durften die Gäste in der Mehrzweckhalle mit ihm und dem Kinderchor „Voice Paradise“ auf seiner Reise auf dem Lichtstrahl zur Erde und zurück miterleben.

Alle Plätze waren besetzt und die vielen Gäste waren begeistert von der Aufführung der Kinder des Kinderchores "Voice Paradise". Es war sehr emotional aber auch lustig und alle fanden es wahnsinnig schön. Manche Passagen des Stückes haben zu Tränen gerührt, an vielen Stellen war es sehr amüsant, kurz um, die Kinder waren großartig. Die Zuschauer waren sich einig, so etwas und in diesem großen Rahmen habe es in Nieder-Weisel noch nicht gegeben.

Entsprechend viel Applaus bekamen die jungen Darsteller für ihren Auftritt. Zum Abschluss gab es Standing Ovations und die Kinder kamen um eine Zugabe nicht herum. Eine großartige Leistung der Kinder, alle Texte und Lieder konnten sie auswendig und sie trugen sehr viele wunderschöne Solopassagen vor.

Unterstützt wurde das Kinderensemble an diesem Nachmittag von Erzähler Gerhard Häuser, Souffleuse Ingrid Ortwein und den Helferinnen hinter den Kulissen Mareike Hartmann und Sonja Sammeth. Die Darsteller waren Hanna Amos, Vanessa Amos, Jona Cannon, Marie Fischer, Amelie Günter, Isabella Haas, Alina Hartmann, Annalina Jung, Cecilia Jung, Emily Jung, Sarah Klein, Lisa-Marie Morkel, Laura Morys, Mia Morys, Laura Nauert, Maya Osthold, Lilly Röseler, Maximilian Sammeth, Sebastian Sammeth und Finn Sauer. Die Kinder waren mit dem Erfolg der Aufführung und dem Applaus glücklich und zufrieden und so hatten die vielen 'Tage' vom Kinderchor "Voice Paradise" des "Frohsinn" Nieder-Weisel an diesem Tag ihren eigenen großen Tag.

Festwochenende 21.-24.06.2013

A-Cappella-Nacht
A-Cappella-Nacht

Frohsinn-Wiesn
Frohsinn-Wiesn
Meet & Lied / Festzug


Mexican Night 27.04.2013

Fiesta Mexicana in Oppershofen
Fiesta Mexicana in Oppershofen
Presseartikel BZ vom 30. April 2013
Presseartikel BZ vom 30. April 2013

Akademische Feier 23.03.2013

Alle aktiven Mitglieder des "Frohsinn"
Alle aktiven Mitglieder des "Frohsinn"
Akademische Feier am 23. März
Akademischer Abend 125 Jahre Gemischter
Microsoft Word Dokument 33.0 KB

Jahreshauptversammlung 23.02.2013

Geburtstagsfeier am 125.Stiftungstag
Bericht_JHV_2013_2.doc
Microsoft Word Dokument 33.5 KB

Festgottesdienst 13.1.2013

Aus der BZ vom 15. Januar 2013
Aus der BZ vom 15. Januar 2013

 


Jubiläumskonzert - Presseartikel
Großes Jubiläumskonzert des.docx
Microsoft Word Dokument 12.7 KB

 

 

 

 

Zeitungsartikel aus der

Wetterauer Zeitung

zum Jubiläumskonzert


Wir feiern ein kleines Jubiläum
10 Jahre Kinderchor.doc
Microsoft Word Dokument 28.0 KB

Kartenvorverkauf für 2013 beginnt
Kartenvorverkauf beginnt.doc
Microsoft Word Dokument 28.0 KB

"Frohsinn rettet Blutspendetermin"  

Eine kleine Gruppe von Mitgliedern unserer Singcredibles und unser Vorsitzender Gerhard Häuser hatten sich in der vergangenen Woche entschlossen, den Blutspendetermin des DRK in Ostheim aufzusuchen. 

Der "Frohsinn" freut sich über so viel Engagement!!

Zum Vergrößern klicken
Zum Vergrößern klicken

Frohsinn nähert sich mit großen Schritten dem Jubiläumsjahr
Presseartikel zum Festjahr.doc
Microsoft Word Dokument 29.0 KB

Sommerfest ein voller Erfolg
Der Wettergott muss Frohsinn.docx
Microsoft Word Dokument 11.5 KB

Konzertankündigung:

Singstunden/Termine im November:

 1. November

17:30 Uhr Kinderchor 

20:00 Uhr Gemischter Chor 

 

4. November 

PROBETAG Männerchor 

ab 9:15 Uhr 

  

7. November

20:00 Uhr Männerchor

8. November

17:30 Uhr Kinderchor 

 20:00 Uhr Gemischter Chor

 

10./11. November 

PROBE-WE Singcredibles 

 

14. November 

20:00 Uhr Singcredibles

15. November 

17:30 Uhr Kinderchor 

20:00 Uhr Gemischter Chor 

 

18. November 

PROBETAG Gemischter Chor 

ab 9 Uhr 

  

21. November

20:00 Uhr Männerchor

22. November

17:30 Uhr Kinderchor 

20:00 Uhr Gemischter Chor 

 

28. November

20:00 Uhr Singcredibles

29. November

17:30 Uhr Kinderchor 

 

Kontakt:

Gemischter Chor "Frohsinn"

Nieder-Weisel e.V.

 

vorm. Männerchor 1888

Nieder-Weisel

 

Zum Bahnhof 46

35510 Butzbach

Email: info@frohsinn-erleben.de

Tel.: 06033 / 7492380